Rekordspieler der DDR-Oberliga

Alle Rekordspieler der DDR-Oberliga – die erfolgreichsten Oberliga-Torschützen und die Spieler mit den meisten Oberliga-Einsätzen.

Treffsicherster Torschütze der DDR-Oberliga ist Nationalstürmer Joachim Streich, der für den FC Hansa Rostock und den 1. FC Magdeburg 229 Tore schoss. Der Spieler mit den meisten Einsätzen ist Eberhard Vogel, der zwischen 1962 und 1982 auf 440 Einsätze für den FC Karl-Marx-Stadt und den FC Carl Zeiss Jena kam.

Die erfolgreichsten Oberliga-Torschützen

Spieler Verein Tore
Joachim Streich Rostock / Magdeburg
229
Eberhard Vogel Karl-Marx-Stadt / Jena
188
Peter Ducke Jena
153
Henning Prenzel Lok Leipzig
152
Günter Schröter BFC Dynamo
142
Hans-Jürgen Kreische Dresden
131
Rüdiger Schnuphase Jena / Erfurt
123
Dieter Kühn Lok Leipzig / Sachsen Leipzig
122
Bernd Bauchspieß Zeitz / Chemie Leipzig / BFC Dynamo
120
Hans Schöne Einheit Ost Leipzig / Motor Babelsberg
114
Jürgen Heun Erfurt
114
Jürgen Raab Jena
114
Wolf-Rüdiger Netz BFC Dynamo
112
Jürgen Sparwasser Magdeburg
111
Frank Pastor BFC Dynamo
105
Willy Tröger Aue
105
Hans-Jürgen Riediger BFC Dynamo
105
Torsten Gütschow Dresden
104
Ralf Minge Dresden
103

Die meisten Oberliga-Einsätze

Spieler Verein Zeitraum Spiele
Eberhard Vogel Karl-Marx-Stadt 1962 – 82 440
Alois Glaubitz Zwickau 1956 – 73 428
Henning Frenzel Lok Leipzig 1960 – 78 420
Hans-Jürgen Dörner Dresden 1969 – 86 392
Reinhard Häfner Dresden 1971 – 88 394
Wolfgang Seguin Magdeburg 1964 – 81 380
Joachim Streich Rostock / Magdeburg 1969 – 85 378
Frank Terletzki BFC Dynamo 1969 – 86 373
Jürgen Croy Zwickau 1965 – 81 372
Holger Erler Aue 1970 – 85 359
Lothar Kurbjuweit Riesa / Jena / Halle 1968 – 84 357
Peter Ducke Jena 1960 – 77 352
Bodo Rudwaleit BFC Dynamo / Eisenhüttenstadt 1976 – 91 344
Roland Ducke Jena 1957 – 74 343
Jürgen Raab Jena 1976 – 91 342
Jürgen Heun Erfurt 1976 – 91 341
Harald Irmacher Zwickau / Jena / Gera 1964 – 76 330
Manfred Kaiser Gera / Aue 1949 – 64 330
Manfred Zapf Magdeburg 1964 – 79 328
Dirk Heyne Magdeburg 1971 – 91 223
Günter Schröter Dresden / Dynamo Berlin 1950 – 63 321
Wolfram Löwe Lok Leipzig 1963 – 80 324
Matthias Liebere Lok Leipzig 1976 – 91 321
Gerd Schellenberg Karl-Marx-Stadt / Zwickau 1967 – 82 320
Manfred Geisler Rotation Leipzig / Lok Leipzig 1960 – 76 318
Bernd Bransoh Halle / Jena 1963 – 77 316