Trainer

Alle Trainer der Fußball-Nationalmannschaft der DDR mit ihrer ganz persönlichen Bilanz ihrer Amtszeit mit der DDR-Auswahl.

Die meißten Spiele als Trainer leitete Georg Buschner. Von 1970 bis 1981 konnte er 59 Spiele gewinnen, 1974 in die WM-Endrunde einziehen und Olympiasieger werden. Mit János Gyarmati und Károly Soós zählten zwei Ungarn zur Trainergilde. Eduard Geyer beschloss das Kapitel als letzter Trainer der DDR-Auswahl.

Die Fußball-Nationaltrainer der DDR zwischen SED und Staatssicherheit: Eine biografische Dokumentation
  • Otto Altendorfer
  • Leipziger Uni-Vlg
  • Auflage Nr. 1 (11.03.2014)
  • Gebundene Ausgabe: 787 Seiten
TrainerGeborenSpSUNToreAmtszeit
Willi Oelgardt31.10.1912
3
0
1
2
1:6
21.09.1952 – 14.06.1953
Hans Siegert10.08.1914
3
0
0
3
1:5
08.05.1954 – 24.10.1954
János Gyarmati08.02.1910
10
6
0
4
18:18
18.09.1955 – 27.10.1957
Fritz Gödike21.10.1919
10
2
4
4
19:20
04.05.1958 – 28.06.1959
Heinz Krügel24.04.1921
8
4
0
4
15:12
12.08.1959 – 16.04.1961
Károly Soós05.04.1909
43
19
10
14
92:66
14.05.1961 – 18.11.1967
Harald Seeger01.04.1922
12
5
5
2
24:15
06.12.1967 – 19.12.1969
Georg Buschner26.12.1925
113
59
31
23
195:98
16.05.1970 – 10.10.1981
Dr. Rudolf Krause21.01.1927
20
9
4
7
30:22
11.11.1981 – 24.08.1983
Bernd Stange14.03.1948
53
25
10
18
75:59
12.10.1983 – 30.11.1988
Manfred Zapf24.08.1946
6
1
2
3
8:10
13.02.1989 – 20.05.1989
Eduard Geyer07.10.1944
12
8
2
2
23:14
23.08.1989 – 12.09.1990