Kein ostdeutscher Traditionsverein spielt mehr Bundesliga

28 Jahre nach dem Fall der Mauer, spielt in der Bundesliga kein einziger Verein mehr, der auch in der DDR ganz oben dabei war. Am längsten mithalten konnte noch Energie Cottbus. Doch auch wenn die Traditionsvereine nicht mehr ganz oben mitspielen, mit RB Leipzig schickt sich immerhin ein Club aus der ehemaligen DDR an, dauerhaft den West-Vereinen Paroli zu bieten. „Kein ostdeutscher Traditionsverein spielt mehr Bundesliga“ weiterlesen

Ausstellung: Fußball für die Stasi. Der Berliner Fußball-Club Dynamo

Die Ausstellung des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen „Fußball für die Stasi. Der Berliner Fußball-Club Dynamo“ eröffnet am Donnerstag, 7. Juni 2012, um 19 Uhr im Bildungszentrum des BStU, Zimmerstraße 90, 10117 Berlin.

Der BFC Dynamo, einer der erfolgreichsten Fußballvereine der DDR-Oberliga, war in der DDR nicht sehr beliebt. Als Teil der Sportvereinigung Dynamo, die unter der Ägide des Ministers für Staatssicherheit Erich Mielke stand, galt der Verein als Stasi-Club.

Die Ausstellung dokumentiert die ideologische Funktion des BFC. Sie zeichnet den Einfluss der Staatssicherheit auf den Verein nach und macht sichtbar, wie der BFC und seine Fans von der DDR-Geheimpolizei überwacht und kontrolliert wurden. Hörstationen mit Zeitzeugeninterviews bieten eine lebendige Rückschau. „Ausstellung: Fußball für die Stasi. Der Berliner Fußball-Club Dynamo“ weiterlesen